Steghorn und Rote Totz

Datum Sa 29. Jun.  bis So 30. Jun. 2019
Gruppe JO
Leitung
16, rue du moulin
68480 Wolschwiller
Telefon G 061 636 39 48
Telefon P +33 3 69 66 09 77
Mobile +33 6 49 27 77 79
E-Mail:
Leitung
Gehrenweg 2a
4227 Büsserach
Telefon P 061 781 35 03
Mobile 079 699 33 03
E-Mail:
Typ/Zusatz: H (Hochtour) für Anfänger geeignet mit JO
Anforderungen Kond. A
Techn. WS
Reiseroute PW
Unterkunft / Verpflegung Lämmerenhütte
Kosten Basis Halbtax
Besprechung E-Mail
Route / Details Von der Station Sunnbüel zur Lämmerenhütte.HP. Dann zum Steghorn und Rote Trotz und weiter über den Wanderweg zum Berggasthaus Schwarenbach und zur Station Sunnbüel.
ZusatzinfoVon der Lämmerenhütte einige Minuten dem durch das Lämmerental zum Roten Totz (Hüttenweg ab Engstligenalp) führenden Pfad folgen. Nun an einem grossen freistehenden Felsklotz vorbei auf die steilen Geröllhänge zuhalten die zur Leiterli genannten grossen Felsentreppe führen. Das Leiterli ist von der Hütte aus gut sichtbar, es führt (in der Saison mit Ketten versehen) in die Geröllmulde zwischen Steghorn und Lämmerenhorn. Diese Mulde ist oft Aufenthaltsort einer grossen Steinbock-Kolonie, manchmal werden durch die Tiere Steine ausgelöst die zum Leiterli hinunter stürzen können! Die Mulde westlich zum Rand des Steghorngletscher queren. Der Steghorngletscher ist meist sehr zahm und fast spaltenfrei, über ihn gelangt man ohne grössere Probleme zum Gipfel. Der südlich des Gletschers gelegene Rücken führt ebenso schnell und sicher dorthin, er ist vor allem bei Blankeis in der zum Gipfel hin steileren Flanke vorteilhaft.
Ausrüstung Hochtourenausrüstung
Tourenbericht
Anmeldung Online, Stamm bis So 16. Jun. 2019, Max. TN 8
anmelden ist nicht möglich