Chaiserstock 2515 m

JO Tour Chaiserstock,Die als JO Tour ausgeschriebene Tour wurde von 3 JO-ler besucht. Die restlichen 5 reservierten Plätze konnte ich dank dem Interesse der SAC-ler belegen. Das Wetter war für das Wochenende für nicht stabil vorhergesagt. Nichts desto trotz haben wir es gewagt, unser Vorhaben in die Tat umzusetzen.  Also reisten wir nach Chäppeliberg wo wir in die kleine Gondelbahn einstiegen. Sie brachte uns auf die Alp Golzern. Von dort liefen wir zur Lidernenhütte wo es schon den ersten Rast zur Stärkung gab. Danach ging es weiter Richtung Schmal Stöckli. Dort angekommen wollten wir eigentlich das schmal Stöckli auf dem einfachstenWeg besteigen was am Ende aber auf Grund des Wetters (Null Aussicht) ins Wasser fiel. Somit gingen wir in den Klettergarten und haben Routen bis zum 6 Grad geklettert.Am Sonntag war der Chaiserstock angesagt. Das Wetterradar meldete am Samstag keine guten Bedingungen für den Sonntag. Was vermuten liess, dass die Tour nicht durchgeführt werden kann. In der Nacht begann es jedoch viel früher zu regnen als vorhergesagt war. Dies liess uns hoffen, dass die Front vielleicht am Morgen vorüber war. Als wir dann um 6 Uhr das Wetter studierten war von Regen weit und breit nichts zu sehen. Also entschieden wir uns, den Weg in Angriff zu nehmen und hofften, dass die Mutigen mit dem Glück belohnt würden. Wir sind dann auch wirklich bis fast zum Gipfel gekommen. Als es plötzlich zu tropfen begann. Zuerst war es nur wenig, doch dann begann es zu donnern. Dies war für uns das Zeichen für die Rückkehr. Wir haben gut daran getan, denn der Regen begleitete uns bis zur Hütte. In der Hütte haben wir uns umgezogen und gingen uns anschliessend an einem Stück Kuchen stärken. Ein Erlebnis war es alleweil und es hat uns einmal mehr gezeigt, dass auch die teuersten Regenkleider nicht länger als 1 Stunde trocken halten.Ein grosses Dankeschön an die Teilnehmer für ihr motiviertes Durchhalten.Claudia, Florian, Noah, Barbara, Céline, Jan, Silvana